Главная
Коллективный блог
публикаций
Форум (обсуждаем ЕГЭ 2017)
тем и сообщений
Для учебы
Ответы на экзамены
Топики по английскому языку
Топики по немецкому языку
Рефераты по литературе
Психологическая подготовка
Рефераты по история
Доклады по знаменитым личностям
Биографии писателей и поэтов
Орфографии и пунктуации
Экзамен по рус. языку и литературе
Курсы подготовки к ЕГЭ:
Математика
Русский язык
Обществознание
Остальные предметы

Бесплатный подбор репетитора на ЕГЭ в Москве

Letyshops

Последние обсуждаемые темы на форуме:


Посещаемые разделы:
ЕГЭ 2017, ВУЗы России

Последние публикации в коллективном блоге:






К оглавлению / Топики по немецкому языку

DIE JAHRESZEITEN

1. Wir teilen das Jahr in Fruhling, Sommer, Herbst und Winter ein. 2. Jede Jahreszeit hat ihre Besonderheiten und Freuden. 3. Ich habe alle Jahreszeiten gern.: den Sommer mit seinen wuderbaren Moglichkeiten fur Erholung, fur Baden und Schwimmen, fur Reisen und Wanderungen. 4. Das Wichtigste ist aber,.dass die Schuler und Studenten im Sommer Ferien haben. 5. Im Sommer ist es sehr heiss. 6. Das Thermopmeter zeigt manchmal uber 30 Grad Warme. 7. Die Stadter fahren ins Grune am Wochenende. 8. Die meisten Menschen haben im Juni und Juli den Urlaub. 9. Sie fahren ins Gebirge oder ans Meer. 10. Der Fruhherbst bereitet uns auch viel Freuden. 11. Um diese Zeit gibt es viel Obst und Gemuse ( Apfel, Birnen, Pflaumen, Wassermelonen ). 12. Unangenehm ist aber der Spatherbst mit kuhlem Wetter. Er bringt Wind, Nebel, Regen. 13. Die Tage werden kurzer. 14. Die Vogel fliegen in warme Lander. 15. Viele Menschen haben den Winter gern. 16. Trotz Frost und Kalte treibt man viel Wintersport. 17. Man lauft Schlittschuh, Schi, man spielt Eishockey. 18. Marchenhaft schon ist der Wald. 19. Die Natur schlaft. Alles ist still. 20. Besonders oft schneit es im Januar und Februar. 21. Das Thermometer kann minus 20 Grad zeigen. 22. Was mich anbetrifft, so liebe ich den Fruhling. 23. Der Fruhling bringt das Erwachen der Natur. 24. Alles grunt und bluht. 25. In Waldern und Felden bluhen die ersten Blumen auf - Schneeglockchen, Veilchen und Tulpen. 26. Die Zugvogel kehren zuruck. 27. Der Himmel ist blau und wolkenlos. 28. Manchmal ist die Natur unbestandig ( launisch ): bald regnet es, bald schneit es. 29. Der Volksmund sagt : April, April er weiss nicht, was er will. 30. Aber es wird warmer. 31. Viele Dichter besingen den Fruhling in ihren Werken als eine Zeit der Liebe, Hoffnung und Glucks.



Examer.ru
© 2006-2017 Поступим.ру Информация:
О проекте
Контакты

Регистрация на сайте
Статистика сообщества
Пользовательское соглашение
Разделы:
Форум сообщества
Коллективный блог
Материалы для учебы
RSS:
RSS форума
RSS блога

Шпаргалки на экзамены
Сочинения по литературе